Georges Jean Marie Haquette studierte an der école des beaux arts in Paris unter Alexandre Cabanel. 1875 debütierte er im Salon, wo er von da an kontinuierlich ausstellte und mehrere Medaillen gewann. Nach 1878 widmete er sich ganz maritimen Schilderungen, mit Szenen aus dem Leben von Seefahrern und Fischern sowie Seestücken.

button_zum_online_shop_0947.png


Drei Japanerinnen. Ca. 1870. Tuschpinselzeichnung, teils laviert, auf Velin mit Wasserzeichen „J Whatman Turkey Mill 1869.“ Links signiert „G. Haquette“.

Ca. 21 x 22 auf 25,9 x 22 cm.

Im rechten unteren Eck leimschattig.

In dieser Zeichnung wird der große Einfluss asiatischer Kunst auf die französischen Künstler der Zeit deutlich.

button_zum_online_shop_0947.png