Tsuguharu Foujita war ein japanisch-französischer Maler und Grafiker. Der Sohn eines Generals der  Kaiserlichen Japanischen Armee studierte drei Jahre an der Kaiserlichen Akademie der Schönen Künste in Tokio. Bei Aufenthalten in England und Frankreich lernte Foujita die zeitgenössische europäische Kunst kennen. 1913 zog der exzentrische Künstler zum Montparnasse in Paris, wo er innerhalb kurzer Zeit die bekanntesten Künstler der Stadt wie Braque, Matisse, Léger, Cocteau, Gris und Picasso kennen lerne. Überdies schloss er enge Freundschaft mit Modigliani.

1917 stellte er in Paris seine ersten Arbeiten aus, in denen er traditionelle japanische und zeitgenössische europäische Kunst verband.

Im Jahre 1950 übernahm Foujita die franz. Staatsbürgerschaft und konvertierte zum Katholozismus.

 

button_zum_online_shop_0947.png


Femme endormie / Schlafende (Madeleine). 1934. Braune Kreide und Rötel auf Papier. Mit  Kreide signiert und datiert „Tsuguharu (jap. Schriftzeichen), Foujita 1934“.

185 x 252 mm.

Nicht im Wvz. aufgeführte Zeichnung.Vgl. z.B. Buisson II, 33.37 - Preis auf Anfrage.


Tête de femme avec double tresse. (nach 1945). Bleistift auf Papier. Unten links mit Bleistift signiert „Foujita“.

Ca. 23 x 20 auf 31 x 23,5 cm.

 


Tête de femme (Portrait einer Frau im Dreiviertel-Profil). Bleistift auf Papier. Unten links mit Bleistift signiert „Foujita“.

Ca. 16 x 11 cm Bildgröße.

Kleine Knitterspuren.

Preis auf Anfrage. - Die Echtheit der Zeichnung ist von Sylvie Buisson, Paris, am 12.09.2008 bestätigt worden. Sie wird in ihr nächstes Werkverzeichnis aufgenommen.


La jeune fille au bonnet (Das junge Mädchen mit der Kappe). (1957). Lithografie auf blauem Japan. Mit Bleistift signiert „Foujita“ und nummeriert „XV/XXX“. 2. Zustand (von 2). Buisson II, 57.128.

24,2 x 17,8 auf 49,5 x 32 cm.

 


Eve (Eva). Um 1960. Lithografie auf gelbem Japan. Mit Bleistift signiert „Foujita“ und nummeriert „IV/XX“. Buisson I, 60.29.

Ca. 42 x 27,5 auf 64,5 x 50 cm.

 


Eve (Eva). Um 1960. Lithografie auf Japan nacrée. Mit Bleistift signiert „Foujita“ und nummeriert „VI/XX“. Buisson I, 60.29.

Ca. 42 x 27,5 auf 65 x 52 cm.


Mädchen mit Kapuze (Enfant à la capeline). Ca. 1927/29. Radierung auf Maschinenvelin. Mit Bleistift  signiert „Foujita“ und  bezeichnet „H.C“. In der Platte signiert „Tsuguharu“ (japanische Schriftzeichen) und „Foujita“ (lat. Schrift). Zustandsdruck oder nicht in Auflage realisiert, außerhalb des Handels. 20,5 x 15,8 auf 44,5 x 30 cm.

Nicht im Werkverzeichnis v. Sylvie Buisson aufgeführte Radierung nach einer Zeichnung von 1927, vgl. Buisson I 27.63 sowie Buisson II 27.127 (Öl). Vergleiche auch Buisson II 29.181, dort die Radierung allerdings mit der rechten statt linken Hand des Mädchens und die Schrift in der Platte oben links statt mittig rechts, auch die Maße abweichend.